Diagnose „palliativ“- Therapie mitbestimmen

Am Dienstag, den 18.Juni 2019 lädt das Palliativ- und Hospiznetzwerk Köln zum Informieren und Diskutieren ein.

Kommunikation ist eine unabdingbare Voraussetzung in der Beziehung zwischen Arzt/Ärztin und PatientIn. Entscheidungen für oder gegen eine Therapie sind stark davon abhängig, welche Informationen zur Verfügung gestellt werden. Nur eine sprechende Medizin kann zu angemessenen selbstbestimmten Therapieentscheidungen führen.
Impulsreferat: „Erste Ergebnisse der Studie `Letztes Lebensjahr in Köln´ mit dem Schwerpunkt Kommunikation, Prof. Dr. Raymond Voltz, Direktor des Zentrums für Palliativmedizin der Uniklinik Köln
Anschließend Podiumsdiskusion mit:
Prof. Dr. Norfrid Klug, Angehöriger
Ulrike Lenhart, Koordination des Ökumenischen Hospizdienstes Köln- Dellbrück/Holweide e.V.
Ursula Thaden, Hausärztin und niedergelassene Palliativmedizinerin
Prof. Dr. Raymond Voltz, Direktor des Zentrums für Palliativmedizin der Uniklinik Köln
Moderation: Thomas Montag, Palliativzentrum der Uniklinik Köln

Dienstag, 18.Juni 2019, 19.30-21.00 Uhr
ab 19h haben Sie die  Möglichkeit sich zu den verschiedenen Hospiz -und Palliativeinrichtungen in Köln zu informieren
Forum Volkshochschule im Museum am Neumarkt
Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln-Innenstadt
Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei