Aktuelles

Chris Paul und Maria Will diskutieren über die Begleitung trauernder Menschen

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Zu guter Letzt“ sprechen die Trauerbegleiterin Chris Paul und die Fachreferentin des Erzbistums Köln Eva-Maria Will über
das, was trauernde Menschen bewegt und wie wir als Nachbar, Freundin, Kollege reagieren können. Trauernde Menschen zu begleiten sollte nicht nur Aufgabe der Profis sein.
Donnerstag, 28.3.19 um 19.30h, Adamsstraße in Köln-Mülheim

Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 29.März 2019 lädt das Zentrum für Palliativmedizin zu einem Tag der offenen Tür ein. Dabei kann man sich zwischen 14 und 18h an den Infostände informieren, an einer Führung teilnehmen und/oder den Vorträgen lauschen.
29.3.19, 14-18h
Universitätsklinikum Köln, Kerpener Str. 62,  50937 Köln

ZU GUTER LETZT

Im Rahmen des Projekts  „ZU GUTER LETZT“ wird in der Liebfrauenkirche in Köln Mülheim die Ausstellung „Radieschen von unten: Am Ende ist nicht Schluss!- Traditionen und Kurioses rund um den Tod“ gezeigt. Die Ausstellung ist noch bis zum 31.März 2019 zu sehen. Dazu gibt es ein vielfältiges Begleitprogramm, u.a. mit einem Vortrag zum digitalen Nachlass ( 20.3.19 um 19.30h), einer Veranstaltung zur Bestattungskultur (21.3.19 um 19.30h), einem Letzte Hilfe Kurs am Samstag den 23.3.19 und einem Vortrag mit der Trauerbegleiterin Chris Paul ( 28.3.19 um 19.30h). Nähere Informationen erhalten Sie im Hospizverein Köln Mülheim e.V. (Tel 0221 68 00 2532 www.hospizverein-koeln-muelheim.de) oder auf der Webseite der katholischen Kirchengemeinde Köln Mülheim (www.clemens-mauritius.de)

Benno Schiffer

Unser Kollege Benno Schiffer ist im Januar 2019 verstorben. Benno Schiffer war als Krankenpfleger und Koordinator über 20 Jahre im Hospiz St. Marien in Nippes tätig. Wir trauern um einen liebevollen und engagierten Pionier der Hospizbewegung.

Letzte Hilfe Kurs am Samstag, 09. Februar 2019

Der ökumenische Hospizdienst Dellbrück / Holweide bietet einen Letzte Hilfe Kurs an:
„Am Ende wissen, wie es geht.“
Vermittelt wird das „kleine 1×1 der Sterbebegleitung“:
Das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen
am Lebensende. Der Kurs besteht aus vier Teilen:
 Sterben als ein Teil des Lebens
 Vorsorgen und Entscheiden
 Leiden lindern
 Abschied nehmen
Der Kurs wird von zwei zertifizierten
Letzte-Hilfe-Kursleiterinnen durchgeführt.
Er findet statt am Samstag, 09. Februar 2019,
von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
in den Räumen des Ökumenischen Hospizdienstes,
Thurner Str. 105 a, 51069 Köln.
Eine Anmeldung telefonisch oder per E-Mail ist erforderlich,
Unkostenbeitrag: 10 Euro.
Tel.: 0221 16 90 64 88 oder 0152 03 69 94 07.
E-Mail: hospizdienst-koeln-dellbrueck@web.de

Weltgedenktag für verstorbene Kinder 

Damit ihr Licht für immer leuchte,
stellen jedes Jahr am 9. Dezember um 19:00Uhr
Betroffene rund um die ganze Welt im Gedenken
an ihre verstorbenen Söhne, Töchter, Brüder, Schwestern
brennende Kerzen ins Fenster.
So geht ein Lichterband rund um den Erdball.

Anlässlich dieses Weltgedenktages lädt der
Kinder- und Jugendhospizdienst zu einer Gedenkfeier
mit anschließendem Kaffeetrinken ein:
Sonntag, 9. Dez. 2018, 15:00Uhr
Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst
Merheimer Str.312,  50733 Köln, Tel.: 0221/5691985
um Anmeldung wird gebeten

Die Weisheit der Märchen

Der Kölner Theologe und Psychotherapeut Heribert Fischedick bespricht das Grimmsche Märchen „Der goldene Vogel“. Das Märchen zeigt, wie Persönlichkeitsentwicklung gelingen kann und woraus wir Glück und Zufriedenheit erwerben können.

Zu diesem Vortrag lädt am Dienstag,
den 6. November 2018 (19 bis 21 Uhr)
der ökumenische Hospizdienst Köln Dellbrück/Holweide e.V. ein.
Ort: Pfarrzentrum St. Mariä-Himmelfahrt,
Maria-Himmelfahrt-Str. 8 un Köln Holweide
Der Eintritt ist frei.

9. Porzer Hospiztag

Am 3. November 2018 findet unter dem Thema “ Letztes Zuhause Pflegeheim- Hospizlich umsorgt im Sterben- der 9. Porzer Hospiztag statt.  Das abwechslungsreiche Programm startet um 9h mit einem Stehcafe und endet nach einer ökumenischen Andacht um 16.15h. Im Kostenbeitrag von 10€ ist ein Mittagessen, Getränke und Kuchen enthalten. Veranstalter ist der Förderverein Hospiz Köln- Porz und der Caritasverand der Stadt Köln.Um Anmeldung wird gebeten (Hospoz Köln Porz, Am Leuschhof 25, 51145 Kölm)
Adresse der Veranstaltung: Heinrich- Lob-Haus, Kupfergasse 33, 51145 Köln

„Immer ess jet“

… und „et hätt noch immer jot jejange“. Die Rheinländer bringt so leicht nicht aus der Ruhe. Die Autorin und Kabarettistin Elfi Steickmann erzählt von der entspannten Lebenseinstellung der Kölner. Ihre Rümcher und Verzällcher halten die kölsche Mundart lebendig und frisch.
Der Hospizdienst Köln-Deutz lädt zu diesem Abend mit Elfi Steickmann ein:
Dienstag, 23.10.2018 um 18.ooUhr
Deutz-Poller-Forum, Tempelstraße 2 in 50679 Köln Deutz
der Eintritt ist frei.

„Der Tanz des alten Rebben“

Der ökomenische Hospizdienst im Kölner Westen lädt am Sonntag, den 14. Oktober um 17 Uhr zu einem Klezmer Konzert ein:
„Der Tanz des alten Rebben“
Sonntag, 14.10.18 um 17h
St. Victor, Goldammerweg 40, 50829 Köln
der Eintritt ist frei!