Aktuelles

MÄNNER-Trauergruppe ONLINE

Ein neues Angebot der Malteser

Raum für Trauer trotz Corona.
Die Einschränkungen durch die Pandemie stellen auch unsere Trauerbegleitungsangebote vor immer wieder neue Herausforderungen. Daher denken wir über Alternativen nach.
Es erfordert sicher Mut, neue Wege zu gehen und Dinge auszuprobieren, die man sich bis vor einem Jahr eher nicht vorstellen konnte.

Details im Flyer

Tag der Kinderhospizarbeit am 10.Februar

Der bundesweite „Tag der Kinderhospizarbeit“ macht jeweils am 10. Februar auf die Situation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien aufmerksam.
Der Kölner Kinderhospizdienst veranstaltet dazu eine Online-Lesung „JuliusTigerherz: Aufgeben ist keine Option“.
10.02.2021 um 19h
Melissa Scholten liest aus ihrem gleichnamigen  Buch, das von ihren Sohn Julius und seinen Kampf gegen seine Krebserkrankung erzählt. Auf 200 Seiten spricht die Autorin auch über ihre eigenen Ängste, ihre Wut und ihre Trauer nach dem Tod ihres Kindes.
Die Veranstaltung wird  über youtube übertragen: https://bit.ly/3pWR7rw

Ein neues Gesicht in Köln-Deutz

Der ambulante Hospizdienst in Köln Deutz hat seit September 2020 eine neue Koordinatorin, die wir als HAK herzlich willkommen heißen. Mein Name ist Alina Haufer, vom Beruf  ich Dipl. Sozialarbeiterin, habe längjährige Erfahrung in sozialem Bereich. Seit dem 01.09.2020 bin ich als Koordinatorin des Amb. Hospizdienstes in Köln- Deutz e.V. […] mehr →

Trauer braucht Austausch

am kommenden Samstag gibt es dazu Raum und Möglichkeit: Der Hospizdienst Kleinod lädt zum Trauerfrühstück ein. Das Angebot für trauerende Menschen findet unter coronagerechten Hygienebedingungen statt. Für das Treffen am kommenden Samstag gibt es noch freie Plätze, die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung und Information: Kleinod Ambulanter […] mehr →

Trauerbegleitung

Während der aktuellen Pandemie können viele Trauer-Angebote in Gruppenform nicht stattfinden. Die einzelnen Hospizdienste stehenden trauernden Menschen aber weiterhin mit angepassten Angeboten zur Seite. Scheuen Sie sich nicht bei dem Dienst in Ihrer Nähe Trauerbegleitung anzufragen.
Hier zum Beispiel ein Hinweis aus dem Kölner Süden:
Auch wenn wir zur Zeit keine Gruppenangebote für Trauernde machen können, weil die Größe der Räumlichkeiten für die geltenden Auflagen während der Pandemie nicht ausreichend sind, möchten wir Menschen in ihrer Trauer nicht alleine lassen. Um Betroffenen die Möglichkeit zu geben, über ihren Verlust, über das, was geschehen ist und ihren Schmerz zu sprechen, bieten wir kostenfreie telefonische Einzelbegleitungen an (0173-8890-127). Oft hilft ein Gespräch, über das, was passiert ist, sich zu entlasten. Bei Bedarf können wir nach Terminabsprache auch mehrere Gespräche führen.

Letzte Hilfe Kurs am 23.10.2020

Im Letzte Hilfe Kurs lernen Interessierte, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Wie kann man Sterbenden beistehen? Was kann man tun, wenn man eigentlich nichts mehr tun kann? Der Kurs vermittelt Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe. Er ermutigt sich Sterbenden zuzuwenden und zeigt wie diese Zuwendung konkret aussehen kann.
Kostenfreie Anmeldung und weiter Informationen unter 0221 – 680 025 32 oder via E-Mail unter info@hospizverein-koeln-muelheim.de

Freitag, 23. Oktober 2020 von 10-14 Uhr
Stadtteilzentrum I in Buchforst
Eulerstr. 11, 51065 Köln